Ferienwohnungen Ostsee Urlaub

Urlaubsnachrichten von der Ostseeküste

goehren-kirche_7344

Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen

Die Insel Rügen hoch im Norden Deutschlands ist ein interessantes Pflaster nicht nur für Urlauber, sondern auch und vor allem für Natur- und Geschichtsbegeisterte. So konnte sich in diesem Teil Deutschlands eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft erhalten, die ihresgleichen sucht, und heute großenteils mithilfe des UNESCO Biosphärenreservates unter besonderem Schutz steht. Aber es gibt auch ganz außergewöhnliche historische Höhepunkte, mit der die Insel aufwarten kann. Ralswiek, im Zentrum von Rügen gelegen, war beispielsweise über viele Jahrhunderte einer der Hauptorte der Insel. In den Jahren von 1968 bis in die 1980er Jahre wurden durch die Sektion Slawistik der Akademie der Wissenschaften Berlin bedeutende Grabungen in Ralswiek durchgeführt. Es wurden mehrere Boote sowohl von den Wikingern als auch von den Slawen gefunden. Des Weiteren entdeckte man eine riesige Siedlung sowie große Erdöfen zum Schmelzen von Eisenerz und vieles mehr. Heute ist Ralswiek vor allem wegen der Störtebeker Festspiele bekannt.

Der Bädertourismus, der Anfang des 20. Jahrhunderts die Insel erreichte, brachte zahlreiche Veränderungen zu der ansonsten sehr rückständigen Region. Insbesondere die attraktive Südostküste rund um die Halbinsel Mönchgut erfuhr dramatische Veränderungen durch die anreisenden Touristen. Kleine Fischersiedlungen und Dörfer begannen sich zu mondänen Seebädern zu wandeln. So auch das wunderschöne Ostseebad Göhren, wo man unter anderem den Kastanienhof, eine behagliche Pension mit Ferienwohnungen, findet. Der heutige Kastanienhof entstand ebenso wie viele andere Gebäude des Ortes im Zuge der Erweiterung durch den einsetzenden Tourismus. Später, in DDR Zeiten, wurden viele Häuser zu kollektiven Ferienanlagen umgewidmet. Wo einst die feinen Herrschaften Urlaub machten, kamen nun die DDR Bürger mit ihren Familien an die Ostseestrände. So wurde auch der heutige Kastanienhof zunächst erst einmal ein Kinder- und Erwachsenenferienlager des VEB Robotron aus Bad Liebenwerda, bevor er 1991 in den Besitz der heutigen Gastgeberfamilie überging und seinen aktuellen Namen erhielt.

Nur 150m von der Pension entfernt findet sich die wohl schönste Aussicht über das Mönchguter Land mit Blick bis nach Usedom, dem Vorpommerschen Festland bei Lubmin und Greifswald sowie zu den Inseln Oie und Ruden. Bei schöner Abendsicht ist hier, dem sogenannten Speckbusch, in nordwestliche Richtung sogar ein Blick bis zu den Pylonen der neuen Rügenbrücke bei Stralsund und in südliche Richtung bis nach Wolgast möglich.

Kommentare sind deaktiviert.